ALMA LITTERA GRUPPE – PIM

„Alma Littera” Gruppe ist die größte Verlagsgruppe im Baltikum, die die „Alma Littera” und „Šviesa” Verlage, das „Pegasas” Buchhandlungs-Netzwerk und den „Knygų Klubas” Online-Shop verbindet. Seit über 30 Jahren ist „Alma Littera” der größte Verlag in Litauen mit Spezialisierung auf ein breites Spektrum lokaler und ausländischer Literatur: Lehrbücher, Wissenschaft, Kinderbücher, Roman- und Sachliteratur, Forschung und andere Schriften.

Die Herauforderung

„Alma Littera” besitzt und betreibt eine Vielfalt verlagsbezogener Unternehmen. Das heißt, dass die AL-Gruppe Zehntausende Produkte, Attribute, Informationskanäle, Lagerhäuser usw. verwaltet.

In diesem Fall war die Hauptherausforderung für Adeo Web, eine effiziente Weise zu entwerfen, um die ganze Produktinformation über verschiedene Datenbanken, Kanäle, Geschäfte und Online-Systeme zu verwalten.

Die von der AL-Gruppe gestellten Hauptherausforderungen schlossen ein:
Gebrauch für ein vereinigtes Informationsmanagementsystem
Verbindung und Integrierung aller Informationskanäle
PIM-Integration mit dem Magento eCommerce-System
Eine einzelne Plattform, um alle Produktinformation zu verwalten

Die Lösung

Unsere Erfahrung zeigte, dass die beste Lösung für diese Herausforderung war es, die Akeneo Community Edition – eine Open-Source-Lösung für Produktinformationsmanagement (PIM) – umzusetzen. Als Nächstes verbanden und integrierten wir alle erforderlichen Informationskanäle; automatisierten und optimierten so viele Informationsmanagement-Prozesse wie möglich und auch verbesserten die Methoden, mit den die End-Nutzer (AL-Gruppe Personal) die Informationen in unterschiedlichen Formen hochladen, ändern und verwenden könnten.

Vereinigte Datenverwaltung Jetzt besitzt der Kunde eine vereinigte Datenbank, wo alle Daten direkt aus seinem ERP-System per Integration mit SAP übertragen wurden. Akeneo wirkt am besten als eine zentralisierte Datenbank, um die ganze Produktinformation zu sammeln, bearbeiten und verteilen.

Alle Produktinformationen aus einer Hand. Das AL-Gruppe Personal soll über verschiedene Kanäle nicht mehr gehen, um Produktinformation hinzuzufügen, zu bearbeiten oder verwalten. Nach die ganze Produktinformation in Akeneo eingeführt wird, haben die Nutzer die einzige Plattform, um alle erforderlichen Bilder, Anmerkungen und Attribute zu jedem Produkt hinzuzufügen. Die meisten Abrechnungssysteme passen zu Informationsverwaltung über mehrere Kanäle, Unternehmen und Teams nicht gut. „Akeneo” ist dafür perfekt.

Datenexport direkt nach anderen Unternehmen und Vertriebskanälen. „Akeneo” glänzt am besten, wenn die ganze Produktinformation eingeführt, bearbeitet und zur Verteilung bereit ist. Das AL-Gruppe Team soll Excel-Tabellen oder CSV-Dateien nicht mehr manuell exportieren, schicken und importieren. Mit den richtigen Integrationen werden diese Prozesse nicht nur automatisiert sonder dauern sie auch nur ein paar Sekunden. Und da die „Akeneo” Plattform eine sehr verfeinerte API hat, sind die Integrationen auch einfacher umzusetzen und zu verwalten.

Maßgeschneiderte Funktionalität. Der Kunde hatte einige besonderen Bedürfnisse, die kleinere Anpassungen brauchten, wie:
Galerie und Bilder zu Produktkarten hinzufügen. Der Kunde wollte mehr Kontrolle darüber haben, welche Bilder aktiviert oder deaktiviert sind, dass ein besonderes Bild als die Produkt-Hülle gestellt ist usw.
Jetzt können die Nutzer Anlagen hinzufügen und ihre Zuordnung verteilen, z. B. Titelbild, veröffentlichtes Bild. Die Nutzer können auch den Alternativtext hinzufügen oder die ganze Produkt-Bildergalerie hochladen und sie nach anderen Kanälen (wie Magento) automatisch exportiert haben.
Maßgeschneiderte Attribute mit Persönlichkeiten-Details hinzufügen. Jedes Buch hat beispielsweise besondere Autoren, Verlage, Illustratoren – alle diese maßgeschneiderten Attribute können jetzt zum Produkt hinzugefügt werden.
Produktpreise und Lagerbestände werden aus SAP per API in „Akeneo” eingeführt, und die Produkte werden per XML eingeführt – der Kunde wollte die Information auf besondere Arten einführen, die für sie später einfacher integriert und verwaltet werden könnten.

Das Ergebnis

Das Ergebnis der Akeneo PIM-Umsetzung für die AL-Gruppe ist eine zentralisierte Produktinformations-Datenbank und ein vereinigtes System, das von allen Unternehmen in der Kundengruppe verwendet werden kann. Das heißt, dass es nicht notwendig ist, mehrere Systeme intern und extern anzupassen – das Produktinformationsmanagement-System ist allgemein angepasst.

Nachträgliche Entwicklung

Nach der anfänglichen Umsetzung und Veröffentlichung der „Akeneo” Lösung für die AL-Gruppe, arbeiteten wir an der zusätzlichen Entwicklung des Produktinformationsmanagement-Systems weiter:
Zusätzliche Kanäle wurden integriert (momentan gibt es 5 Kanäle – mehr können einfach ohne weitere Entwicklungen hinzugefügt werden)
Systemverfügbarkeit für mehr Nutzer über verschiedene Kanäle wurde verbessert
Funktionalität zum Zugang zu Begrenzungen und Erlaubnissen für spezifische Datensätze wurde entworfen
– Automatisierte Persönlichkeiten-Details-Einfuhr (eng. Personalities) aus SAP in Akeneo
Einfachere Konfigurierung für zusätzliche Kanaleinstellungen, Integrationen, Exporten und Einführungen